Sevilla – die andalusische Schönheit

Plaza de Espana in Sevilla
Plaza de Espana

Sonne, Kultur, spanische Lebensfreude – all das und noch viel mehr bietet Sevilla, die Hauptstadt Andalusiens. Die Architektur ist äußerst eindrucksvoll. Da gibt es beispielsweise den Plaza de Espana. Ein riesiger Platz, der aufgrund der Iberoamerikanischen Ausstellung im Jahr 1929 errichtet wurde. Hier kann man wunderschöne Bauwerke aus roten Backsteinen bewundern. Mich haben vor allem die farbenprächtigen Fliesen, die in großer Anzahl verarbeitet wurden sehr beeindruckt. Sogar eine Star Wars Episode wurde zum Teil hier gedreht.

Brunnen auf dem Plaza de Espana
Brunnen auf dem Plaza de Espana

Danach ging es mitten in die Innenstadt zu einer der größten Kirchen der Welt, der Kathedrale von Sevilla. Einfach überwältigend. Die gothische Kathedrale gehört seit 1987 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Gothische Kathedrale in Sevilla
Gothische Kathedrale in Sevilla

Vorbei am Wachturm Torre del Oro, Königspalast Alcázar, Palast von San Telmo und einiger anderer faszinierenden Bauwerke die alle relativ dicht beieinander liegen, ging es nun in ein Restaurant um eine Kleinigkeit essen. Es war sehr heiß an diesem Tag in Sevilla. Die Ventilatoren und Wassersprüher, die fast vor jedem Lokal stehen oder angebracht wurden, sind eine wahre Wohltat bei einer Temperatur von fast 40 Grad.

Wachturm Torre del Oro (Goldener Turm)
Wachturm Torre del Oro (Goldener Turm)
Im Hotel Alfonso XIII
Hotel Alfonso XIII

Noch ein kleiner Shoppingtrip und ein Besuch im recht bekannten Hotel Alfonso XIII rundeten den Ausflug ab. Ich werde sicher noch einmal hierherkommen, da ich nicht alles in dieser wunderbaren Stadt gesehen habe – ein Tag, um diese Stadt zu erkunden war definitiv zu kurz – es gibt noch viel zu entdecken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*